Bantayan Island knapp 7 Monate nach dem Taifun Haiyan

Mittlerweile ist doch schon eine ganze Zeit verstrichen seid unsere schöne Insel von dem Taifun getroffen wurde. Dabei war die Insel exakt im Auge des Taifuns, gerade auf Wikipedia kann man dies ganz deutlich erkennen. Das hieß nachdem der erste Sturm vorbei war und man etwa 25-35 Minuten die ersten Schäden begutachten konnte, ging es auch schon wieder weiter. Wer jetzt nicht wieder in Sicherheit war musste da ausharren wo er war. Beim Ogtong Cave Beach Resort erging es dem Wachmann genau so, er hatte die ersten Schäden in augenschein nehmen wollen, als er vom Taifun regelrecht überracht wurde und er in seinem bereits teilweise zerstörten Wachhaus ausharren musste.

Nun, alles in allem können wir uns glücklich Schätzen das der Taifun Bantayan zu tageslicht Zeiten getroffen hat und nicht bei Nacht, sonst gäbe es gewiss mehr Opfer zu beklagen, so allerdings haben wir sehr viel Glück gehabt und die meisten Schäden sind nur materieller Natur gewesen.

Und jetzt, nach rund 7 Monaten sieht es wirklich sehr gut wieder aus. Fast alle Schäden wurden behoben, die Hotels und Strand Resorts haben ihre Tore wieder geöffnet. Auch bei den Einheimischen kehrt wieder normalität ein, da nach wie vor einige Hilfsorganisationen vor Ort sind und beim wiederaufbau helfen. Das heisst das man immer wieder über Baustellen stolpert, doch auf den Sturm weist im Grunde kaum noch etwas hin. Selbst die Bäume welche nach dem Taifun keine Blätter mehr hatten, umknickten oder anderweitig in Mitleidenschaft gezogen wurden sind bereits wieder gut im Saft und man kann bereits jetzt wieder einen angenehmen Urlaub auf Bantayan Island verbringen.
Wer also mit dem Gedanken spielt einen Bantayan Urlaub zu machen und ihn eventuell gerade wegen Bedenken ob des Sturmes wieder abtut, dem sei gesagt das er vielleicht gerade jetzt einen der schönsten urlaube hier erleben kann!

Advertisements

Kitesurfen auf Bantayan Island

Ich habe ja nun doch sehr lange nichts mehr geschrieben, aber das lag daran, dass ich einfach keine Zeit mehr gefunden habe etwas zu schreiben. Nachdem sich nun aber mein Urlaub dem Ende neigt wollte ich doch gerade mal meinen Bantayan Island Blog um einen weiteren Bericht erweitern.

Durch Freunde habe ich gehört das man um Bantayan eigentlich sehr gut Kitesurfen könnte. Windfinder hatte auch recht ansprechende Werte geliefert und so war es dann auch leicht das ich mich dazu entschieden habe diesmal meine Ausrüstung gleich mitzunehmen. Die Transportkosten halten sich ja doch im Grunde sehr im Rahmen und so was alles schnell verpackt und ich hatte mein Ticket zu meiner Trauminsel.

Nun, ich muss gestehen das mich bereits der damalige Eindruck hätte zweifeln lassen können. In den Wochen die ich damals auf der bezaubernden Insel verbracht habe, konnte ich nicht einen einzigen Kitesurfer sehen (und ich war sehr viel an den weißen Sandstränden unterwegs!). Der Eindruck verstärkte sich später noch mehr als ich dann wieder hier war und am Strand spatzieren gegangen war.

Es sind stets sehr viele Fischerboote unterwegs. Zumeist nur zum Abend hin, aber auch zwischendurch sind immer wieder einige Boote unterwegs. Nicht weiter ein Problem, aber ein Hinderniss welches man stets bedenken soll, niemand hier hat auch nur eine Ahnung was Kitesurfen bedeutet!
Nimmt man den die Seite hin zwischen Budyong Beach Resort bis zum Ogtong Cave Resort, wird man bereits recht weit raus müssen, da hier auch bei Hochwasser sehr viele und vor allem Große Felsen versteckt liegen! Allgemein kann man sagen das diese Felsen rund um die Insel Bantayan eine stets vorhandene Gefahr darstellen, da man sie fast an allen Orten vorfindet. Mal einzeln, mal ganze Bereiche die voll mit Steinen und Korallen sind, welche zum Teil nur wenige cm unterhalb der Wasseroberfläche versteckt liegen.

Ich hatte mich daher zum schluss dazu entschlossen hier NICHT Kitesurfen zu gehen.

Und obgleich ich nun meine Ausrüstung dabei hatte und auf Bantayan nicht viel im Wasser war, musste ich am ende doch nicht aufs Surfen verzichten. Ich hatte mir die letzte Woche für einen Trip nach Boracay reserviert und hier habe ich schlussendlich doch noch eine wirklich ausserordentlich geile Zeit auf dem Brett verbringen können!

Bilder von Bantayan Island

Hier hat sich jemand mal die Mühe gemacht und ein paar echt schöne Bilder von Bantayan und Umgebung zu machen bzw. zusammenzutragen, um diese auf einem Bantayan Island Pinterest zu veröffentlichen. Ich bin selber leider ein sehr bescheidener Fotograf, eher Bilder knipser und entsprechend taugen meine Bilder einfach nicht um sie im Internet zu veröffentlichen. Aber dafür gibt es dutzende andere Menschen die umso schönere Bilder der Insel Bantayan schießen können. Sei es nun einfach einer der Strände, das wundervolle türkisblaue Wasser oder auch ein Sonnenuntergang über dem Meer. Schaut euch einfach mal die Fotos an und ihr werdet sofort verstehen was mich so bantayan-island3sehr an dieser kleinen beschaulichen Insel so fasziniert.

Die meisten Inseln welche schöne Strände bieten sind bereits von Touristen erobert und werden auch nicht mehr hergegeben, wie Boracay z.B. oder aber andere Inseln und Orte haben einfach keine Strände mehr, da diese irgendwann von einem Sturm davongetragen wurden wie es in Moalboal oder auch großen Teilen von Negros der Fall ist. Man kann hier sehr schöne Resorts finden die auch heute noch in tadellosem Zustand sind, allerdings ist der Weg zum Meer eine regelrechte Tortur über zum teilscharfkantige Felsen, oder über abgerundete und rutschige Steine. Ich hoffe sehr das Bantayan von diesem Szenario lange behütet bleibt. Durch seine im Grunde recht geschützte Position ist die Insel zum Glück nur selten durch Stürme gefährdet und jene die bereits da waren haben dem weißen Sandstrand kaum etwas anhaben können, auch wenn man Jahr für Jahr ganz klar erkennen kann das sich die Strände bewegen. Mal liegt an dem einen Strand mehr Sand als noch im Jahr zuvor, oder es ist weniger geworden, aber im Grunde kann man sagen das es sich sehr die Waage hält.

Weiter sieht man hier auch einmal was ich in meinem in kürze folgenden Beitrag beschreibe, wenn ich sage das Windfinder zwar gerne schöne Werte für die Insel angibt, aber man hier vor Ort vieles vorfindet, aber keinen Wind zum Kitesurfen. Man wird nicht selten absolut spiegelglattes Meer vorfinden!

Erfahrungsbericht Bantayan Island

Hier dann jetzt noch ein letzter Bericht den ich persönlich erlebt habe. Vor rund vier Jahren war ich zum ersten Mal auf Cebu und wollte eigentlich dort direkt in Cebu City Urlaub machen da man mir riet nicht in die kleinen ‚Dörfer’ zu gehen, da eben dort das Nachtleben nahezu überall gen Null ginge. Nachdem ich dann dort angekommen bin musste ich jedoch feststellen dass die Stadt stark verdreckt und überfüllt war. Die Straßen waren überfüllt mit hunderten Jeepneys und genauso vielen Taxies.

Entsprechend bin ich dann erstmal nach Moaboal da ich im Grunde zum Tauchen nur auf die Philippinen bin und musste auch hier feststellen dass es einfach total überlaufen ist. Touristen an jeder Ecke, die Preise deutlich überzogen und allgemein eher eine Touristenfalle. Somit bin ich erneut weiter gereist und habe mich schlussendlich für eine der Nachbarinseln entschieden, Bantayan Island um genau zu sein. Dort angekommen musste ich genau das feststellen was ich zuvor geschrieben habe. Eine unglaublich entspannende Atmosphäre weil kaum Touristen da sind. Tauchen ist hier sehr angenehm, jedoch kam ich kaum noch zum tauchen. Ich habe mich in den Bantayan Cottages eingemietet, einem Hotel kaum 100 Meter vom Wasser entfernt, sodass zwischen meinem Cottage und dem Strand nur Palmen standen und die Zeit genossen. Hier ticken die Uhren einfach ganz anders und ich habe sehr schnell für mich festgestellt das man hier viel entspannter Leben kann wenn man sich einfach von den Freundlichen Mitarbeitern bedienen zu lassen und die Sonne zu genießen.

Weitere Informationen zu Bantayan

Sehenswürdigkeiten gibt es leider keine auf Bantayan Island, dafür aber ist das Klima ausgesprochen angenehm mit ganzjährig etwa 30 Grad Celsius. Auch wird man auf Bantayan kaum bis kein Nachtleben vorfinden, da die Insel nicht auf Tourismus ausgelegt ist. Jedoch kann man hier sehr gut tauchen wodurch Schnorchler definitiv auf ihre Kosten kommen. Ansonsten ist man auf Schwimmen, Entspannen und Strandspatziergänge beschränkt, was aber ganz sicher kein Nachteil sein muss. Allgemein wird auf Bantayan Island ein regelrechter Mix von verschiedenen Dialekten antreffen, wobei jedoch Vasaya (Cebuano) und Tagalog die häufigsten sind. Jedoch kann man auch über Ilongo, Boholano und Waray stolpern.

Reise und Transport auf der Insel

Die Anreise gestaltet sich am leichtesten von Cebu aus mit einem Taxi oder einem V-Hire, einem kleinen Bus wenn man mit mehreren Personen reist oder aber sehr viel Gepäck besitzt. In jedem Fall sollte man auch die Fährfahrt noch mit dem Fahrzeug machen um sich dann auch noch bis zum Hotel oder den Cottages zu fahren. Sollte das mal nicht möglich sein, dann einfach ein paar der Einheimischen bezahlen falls man Hilfe braucht sein Gepäck zu transportieren. Ein paar Peso Trinkgeld ist dann natürlich Pflicht.

Auf der Insel dann als solches ist die weitere Fortbewegung im Normalfall nur noch mit Bycycles, Fahrrädern mit Beiwagen und als Beifahrer auf einem Motorrad möglich. Autos kommen auf Bantayan fast ausschließlich als Transportfahrzeuge auf.

Wichtige Informationen über Bantayan Island

Bantayan Island gehört ganz klar zu den schönsten Inseln welche die Philippinen zu bieten haben. Nur selten verirren sich Touristen auf diese kleine Insel wodurch sie für die wenigen zu einem wahren Paradies der Ruhe und Entspannung wird. Gerade dadurch dass hier so wenig Tourismus zu finden ist bleibt die Luft klar, das Wasser sauber und die hellen Sandstrände bieten mit dem im Hintergrund liegenden türkisen Meer einen Schauplatz für die schönsten Sonnenuntergänge, eventuell sind es gar die schönsten Sonnenuntergänge der Welt. Aufgrund der geringen Werbung und wenigen Ausländern finden sich hier auch keine großen Hotels, sondern zum grossteil nur so genannte „Cottages“. Das sind kleine meist Stroh gedeckte Häuser in der Größe von ausgewachsenen Appartements. Hier findet wirklich jeder etwas für sich um Bantayan Island zu seinem eigenen kleinen Paradies zu machen.